Subscribe RSS
Auf Schnäppchenjagd bei der Urlaubsauswahl Jul 21

Auch unter den Urlaubern gibt es so wie in vielen anderen Bereichen wahrliche Schnäppchenjäger. Sie verbringen viel Zeit damit, billige Reisen zu suchen, Angebote zu vergleichen und dann im richtigen Augenblick zuzuschlagen. Heutzutage ist das keine große Hexerei mehr, denn dank des Internets kann man in Sekundenschnelle die Angebote verschiedener Reiseanbieter vergleichen. Doch wie bei so vielen Sachen gilt es auch hier, das Kleingedruckte nicht zu vergessen. Wer einzig und allein auf den Preis schaut, kann im Urlaub schließlich auch böse Überraschungen erleben. Bei extrem billigen Angeboten muss man sich die Details ganz genau ansehen. Wenn zum Beispiel kein Transfer vom Flughafen zum Hotel dabei ist, kann dies gleich ein paar Euro kosten.

Ägypten Reisen - ETI

Bei einem Angebot können manche Dienstleistungen wie etwa ein Snack am Nachmittag oder Getränke etc. inklusive sein, bei anderen Angeboten muss man dafür aber extra zahlen. Wenn man auf der Suche nach billigen Reisen ist, muss man also auch die inkludierten Leistungen vergleichen und nicht nur den fett und groß geschriebenen Preis.

Last Minute Reisen sind auch eine häufig genutzte Möglichkeit, um Geld zu sparen. Es gibt eigene Seiten, die ausschließlich Restplätze anbieten und das oft zu wirklich günstigen Konditionen. Dabei muss man halt oft auch Glück haben, denn die besten Angebote sind natürlich auch sehr schnell vergriffen. Fast alle Reiseanbieter nutzen Last Minute Reisen als Möglichkeit, um nicht vergebene Plätze doch noch an den Mann zu bringen. Denn auch wenn die Reisen dann zu günstigen Konditionen angeboten werden ist das immer noch besser, als leer stehende Zimmer in den Hotels. Denn Last Minute Reisende zahlen zwar weniger für ihre Unterkunft und ihren Flug, aber immerhin doch etwas. Viele Urlauber, die gerne ein paar Euro sparen möchten, aber dennoch nicht auf ihre Reise verzichten wollen, reisen einfach in der Nebensaison. Auch hier sind die Preise deutlich niedriger als zur Hauptsaison, also zur Zeit der Ferien. Was auch logisch ist, denn wie es in der freien Marktwirtschaft üblich ist, ziehen bei größerer Nachfrage auch die Preise an. Und viele Familien mit schulpflichtigen Kindern können eben gar nicht anders, als zur Hauptsaison in den Urlaub zu fahren – was die Touristiker nicht unbedingt stören dürfte. Aber wie gesagt, einige Menschen sind zeitlich etwas flexibler und können so auch zur Nebensaison verreisen. Neben billigeren Preisen gibt es noch andere Vorteile: eine entspannte Anreise, weil man mit dem Auto nicht im Stau steht, kein überlaufenen Strände, keine überfüllten Restaurants und viele mehr. Doch manche mögen es auch, wenn im Urlaub so richtig etwas los ist. Wer etwa fort fliegt, um einmal so richtig die Sau raus zu lassen, wird sich über leere Diskotheken und geschlossene Bars nicht sonderlich freuen. El Arenal im März ist demnach der falsche Platz, um so richtig abfeiern zu können. Man sieht also: Nicht für jeden ist alleine ein günstigerer Preis ein Argument, um zu einer gewissen Zeit in den Urlaub zu starten.

Eine gute Möglichkeit, sich über günstige Angebote der Reiseanbieter zu informieren, sind Newsletter. Bei ETI etwa erscheinen wöchentlich neue Angebote mit Sonderpreisen. Wenn man sich unter info@eti.at zum Newsletter anmeldet, bekommt man die aktuellen Infos immer per E-Mail zugesendet. Die Infos kommen aus erster Hand und sind natürlich top-aktuell, anders als in vielen Reisekatalogen. Denn die Leistungen der Reiseanbieter können sich auch recht schnell ändern, wenn sich zum Beispiel Flugzeiten oder ähnliches ändern. Auch darüber wird man im ETI-Newsletter dann informiert. Und wer den Newsletter nicht mehr bekommen möchte, der kann sich ganz einfach abmelden. Es ist auch gesetzlich festgelegt, dass man nicht gegen seinen Willen solche Werbung zugeschickt bekommt, wenn man sich dagegen ausspricht.

All Inclusive Urlaub - ETI

Eine weitere Möglichkeit, um ein bisschen Geld zu sparen, ist der sogenannte Frühbucher Bonus. Wer entsprechend bald schon seine Reise bucht, der erhält bessere Preise. Dazu muss man natürlich den Urlaub auch bald genug bei seinem Arbeitgeber anmelden können. Meistens muss man schon im Herbst oder spätestens im Winter seinen Urlaub buchen, wenn man diese Vergünstigungen in Anspruch nehmen möchte. Wer seine Reise langfristig planen kann, für den ist das sicherlich eine gute Möglichkeit, um billiger zu verreisen. Wer allerdings von seinem Arbeitgeber nicht die Garantie bekommt, sich auch 100%ig Urlaub nehmen zu können, der sollte lieber vorsichtig sein. Denn wenn man eine Reise stornieren muss, kann dies auch ganz schön viel Geld kosten.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply » Log in