Subscribe RSS
Bretagne und Normandie – die rauen Schwestern Frankreichs Aug 29

Die Bretagne sowie die Normandie gehören zu den nördlichsten Regionen Frankreichs. Wunderbare Landschaftsformen, sowie die rauen Küstengebiete sorgen für ein malerisches Umfeld, an denen der Aufenthalt für Ruhe und Zufriedenheit sorgt. Wildromantische Städte sowie eine facettenreiche Natur aus Fauna und Flora erwarten die Urlauber in diesen Gebieten.

Von der Blumenküste zum Klosterfelsen

Frankreich und somit auch die Bretagne sowie die Normandie sind bekannt für ihre alten Klöster, Burgen und Kathedralen. Demnach können in dieser Region etliche historische Gemäuer in Augenschein genommen werden. In der Stadt Rouen kann man bei einer Gruppenreise Frankreich auch die im Jahr 1920 heiliggesprochene Jeanne D`Arc, die Jungfrau von Orleans als Statue sehen. Die Blumenküste etwas weiter westlich ist ein Küstenabschnitt mit zahlreichen Stränden, die zum Baden und zum Wassersport einladen. An der Küste entlang können aber auch atemberaubende Gärten besichtigt werden, welche der Blumenküste den Namen verdankt. Nicht weit von dieser entfernt können die Urlauber eine alte Korsarenstadt besuchen. Für einstige Piraten waren dies ein Zufluchtsort und ein Schutz vor den königlichen Schiffen. Die gesamte Stadt Saint-Malo ist wie eine Festung aufgebaut, sodass die Besucher in dieser Stadt sicherlich ein Leckerbissen an historischen Schätzen erwartet. Der Klosterfelsen ist ein faszinierender Anblick mit seinen uralten Gebäuden, welche den Felsen zieren. Der Felsen gehört schon lange Zeit zum UNESCO Weltkulturerbe.

Die Schönheiten von Bretagne und Normandie erleben

Die steil abfallenden Klippen von Cap Frehel sind besonders eindrucksvoll und liegen in einem Naturschutzgebiet, in dem die Besucher auch einen Einblick in ein Vogelparadies sehen können. Vom Ponte de Penhir können die Urlauber einen weiten Blick in die Ferne wagen. Der Aussichtspunkt sorgt für einen spektakulären Blick auf das Eiland Crozon. Wer allerdings gerne bei einer Gruppenreise Frankreich etwas bummeln möchte, der findet an der Côte Sauvage bestimmt das Richtige. Für das kulinarische Wohl sorgen die ansässigen Cafés und Restaurants, die mit ihren Köstlichkeiten aufwarten.

 

Bildrechte liegen bei Westtours-GruppenreisenBildrechte: Westtours

 

 

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply » Log in