Subscribe RSS
Unvergesslich – eine Reise nach Peru Dez 19

Peru, der Andenstaat mit einer Fläche von 1,3 Millionen Quadratmetern, hat weit mehr zu bieten als nur die Inkastadt Machu Picchu. Die Küste mit einer Länge von über 3000 Kilometern verzaubert seine Besucher. Sowohl die kulturellen Angebote als auch sehenswerte und spektakuläre Landschaften hat das Land der Inka zu bieten. Allein oder mit dem Partner machen solche Reisen Spaß, doch auch Kleingruppenreisen sind sehr zu empfehlen. Sie bieten persönliche Freiheit, sowie die Möglichkeit das Beste aus der Tour herauszuholen. Geschulte Führer zeigen den Urlaubern Bauwerke, Natur und Kultur und erklären Legenden und Mythen.
Die Erlebnisse kann man dann sofort mit den Mitreisenden teilen. Kleingruppenreisen, wie beispielsweise von Inkatrotter.com organisiert, bieten einen absoluten Mehrwert für die Reisenden. Das sagen auch die Kundenstimmen der Webseite inkatrotter.com. In der Kleingruppe fühlt man sich wie in einer kleinen Familie, die während der Peru Reise immer mehr zusammenwächst. Man erlebt gemeinsam zum Beispiel die Andenwelt – eine Rundreise durch das ganze Land. Über Land, Leute und Kultur wird man durch die deutschsprachigen Reiseführer informiert, welche auch kleinere Probleme sofort lösen. Ein professionelles Team steht mit Rat und Tat immer zur Seite, selbst wenn der Reisepass mal verloren geht.

Perureise mit Mopedautos

Peru bleibt nicht das ferne Land, sondern eines, über das man nun auch selbst berichten kann. Neue kulinarische Erlebnisse wie ein Alpakasteak oder auch Meerschweinchen gehören dazu. Es ist einen Versuch wert. Die Freiheit bleibt bei einer geführten Kleingruppenreise auch nicht auf der Strecke. Immer wieder kann man individuell Zeit verbringen, ob mit der Besichtigung von Städten oder einfach faul am Strand in der Sonne. Gerade geführte Reisen sind für Peru-Neulinge sicher eine gute Alternative. So gelangt man überall dahin, wo man als Pauschalurlauber nie landen würde. Individualität statt Massentourismus ist das Stichwort einer Peru Reise in der Kleingruppe.

Weitere Vorteile einer Kleingruppenreise sind:
– sicheres Transportmittel (Kleinbus)
– schneller am Ziel, da Kleinbusse schneller am Ziel sind als Reisebusse
– individuelle Restaurantbesuche ohne Vorbestellung – so bekommt jeder seinen kulinarischen Höhepunkt
– kein allgemeiner Vortrag an Kulturstätten, sondern Antwort auf gezielte Fragen
– keine Horde Menschen mit nur einem Reiseleiter, sondern meistens mehrere Guides für bis zu 14 Personen

In Peru gibt es viel zu erleben, man sollte also auch auf einer Reise alles Mögliche mitnehmen. Durch die Reise in der geführten Kleingruppe sind Transfers und Übernachtungen in den verschiedensten Hotels bereits gebucht, so kommt kein Stress auf. Das atemberaubende Land kann vollends ausgekostet werden. Von der Hauptstadt, Lima, entlang der Panamericana Route gelangt man zum Beispiel nach Pachamac. Das ist eine der ältesten Städte ganz Lateinamerikas. Auch Cuzco ist eine wahre Metropole. Von dort aus lässt sich zum berühmtesten Ort – der Ruine von Machu Picchu – starten oder auch an den bekannten und sehr schönen Titicacasee. Dort bewundern die Urlauber die Schilfinseln. Garantiert ist, dass Urlauber einer individuellen Kleingruppenreise sicher nicht nur an die Hotspots gefahren werden, sondern schöne geschichtsträchtige Orte besuchen dürfen, zu denen kein Pauschaltourist kommen wird.

Inkamann auf Feld

Einige Hinweise für Perureisende sind dennoch immer zu beachten.

– die richtige Kleidung
Generell sollte man für alles gerüstet sein. In religiösen Anlagen muss die Kleidung die Knie und Schultern verdecken, darf aber dennoch zweckmäßig sein. Gerade in den Hochlagen sind feste Schuhe, sowie Trekkingkleidung von Vorteil. Abends kann es auch kalt werden, daher sollte man immer einen warmen Pullover oder eine Jacke bei sich haben. Generell ist eine Peru Reise eher in praktischer als schicker Kleidung vorgesehen.

die beste Reisezeit
In Peru herrscht Winter, wenn bei uns in Europa Sommer ist. Von Juni bis September ist es trocken, aber trotzdem warm und sonnig. In den Monaten November bis März regnet es sehr oft.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply » Log in