Subscribe RSS
Urlaub in der Uckermark – eine Reise ins Land der Magie Nov 16

Blick aus Stolper TurmJa, ich gebe es zu, die Uckermark ist mein heimlicher Favorit, mein Traumland, meine Sehnsucht. Und ich bin sicher nicht die Einzige, die von diesem Landstrich so verzaubert ist. Sicher hat Deutschland viele schöne Flecken, aber die Uckermark ist eines der Schönsten. Mit den Menschen sollte man etwas vorsichtig umgehen, denn diese können ganz schön sturköpfig sein. Aber im Prinzip haben sie ein superweiches Herz. Man muss sie einfach lieben.

Zwischen Oder und Havel

Genau hier liegt die Uckermark. Die Uckermark ist eines der schönsten Landschaftsgebiete in Deutschland. Suchen Sie Erholung, ein bisschen Einsamkeit und magische Orte, in denen Sie zu sich finden können, ist die Uckermark perfekt. Der Dichter Ehm Welk, der hier seine Heimat hatte, liebte dieses Fleckchen Erde ebenso wie Theodor Fontane, der vor etwa 120 Jahren durch die Mark Brandenburg wanderte und dabei auch die Uckermark nicht auslies.

Die Region Uckermark ist eher dünn besiedelt und liegt direkt an der Grenze zum Nachbarland Polen. Etwa 400 Seen, viele Moorgebiete und dichte Wälder bieten eine einzigartige Flora und Fauna in der geschützten Naturlandschaft. Das Land hält Natur und Eindrücke für alle fünf Sinne bereit. Wer hier einmal Urlaub gemacht hat, wird mit Sicherheit wiederkommen.

Wandern in der Uckermark

Ohne Frage ist die Uckermark vor allem etwas für Naturliebhaber. Urlaub in der Uckermark heißt über 1000 Kilometer Wanderwege zu Fuß oder per Rad zu erobern. Dafür brauchen Sie schon etwas Zeit. Aber Zeit spielt hier eh keine Rolle. Die scheint hier nämlich stillzustehen. Die einmalige Natur ist äußerst reizvoll. Mit seinen urwüchsigen Wäldern, den kleinen und großen Seen, den Mooren und Wiesen ist die Region ein Erlebnis.

AngermündeVerschiedene Rad- und Wanderwege sind ausgewiesen und ziehen sich durch die gesamte Uckermark. Die Länge bestimmen Sie. Und wenn Sie Lust haben, machen Sie an Seen und Flüssen Halt und genießen das kühle Nass.

In der Uckermark können Sie eine Reise durch die Zeit machen. Die Eiszeit hat die Landschaft geformt und ihren Stempel aufgedrückt. Einst war die gesamte Landschaft von dicken Gletschermassen bedeckt. Die sanften Hügel und weiten Auen wurden von Gletschern und dem Schmelzwassern geschaffen. Die Region weist zahlreiche Eigenheiten auf, die Sie nur hier finden.

Sehenswürdigkeiten aus längst vergangener Zeit

An Sehenswürdigkeiten fehlt es auch in der Uckermark nicht. Angermünde zum Beispiel hat eine zauberhafte Altstadt, die ihresgleichen sucht. Schon Ehm Welk erzählt in seinen „Die Heiden von Kummerow“ von der wunderschönen Stadt mit Charme. Das 1233 gegründete Angermünde wurde um 1336 als „Ketzer-Angermünde“ bekannt. Schuld daran waren die Franziskanermönche, die einen Anteil am Ketzerprozess hatten. 14 Menschen verbrannte man auf dem Markt zu Angermünde. Bei einem geführten Stadtrundgang können Sie alles über die Mönche und die Ketzer erfahren.

Natürlich gibt es auch in Schwedt, Vierraden, Stolpe, Criewen, Greifenberg und all den anderen Orten einiges zu sehen. Bringen Sie viel Zeit mit, wenn Sie Urlaub in der Uckermark machen wollen. Es lohnt sich – versprochen.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply » Log in