Subscribe RSS
Weihnachten in Wien Dez 13

Die schöne Hauptstadt Österreichs hat das ganze Jahr viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Doch in der Weihnachtszeit ist es hier, am Rande des Wiener Waldes noch viel schöner. Tausende Lichter in der gesamten Stadt und viele kleine enge Gassen, die erleuchtet sind. Der Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus ist ein einziges Muss, doch es gibt noch viele kleine urige Märkte auf den einzelnen Plätzen der Stadt, die überschaubar und nicht überlaufen sind.

Weihnachtsmärkte in Wien

In der Weihnachtszeit verwandeln sich die schönsten Plätze der Stadt in Weihnachtsmärkte. Kleine Stände an jeder Ecke verkaufen ihr Handwerk, Schokofrüchte, gebrannte Mandeln und Glühpunsch.
Der Hauptweihnachtsmarkt ist am Rathausplatz und begrüßt die Besucher mit einem riesigen Torbogen, der mit Lichtern bespannt ist. Auf dem Christkindlmarkt befinden sich 150 Stände, die unter anderem Christbaumschmuck, Süßigkeiten, Handwerkskunst und heiße Getränke anbieten. Doch auch die Bratwurst darf hier nicht fehlen. Außerdem befindet sich in diesem Jahr erstmals im Park eine riesige Eisfläche für Schlittschuhläufer auf einer Fläche von 4500 m². Das und noch vieles mehr erwartet Sie in der Vorweihnachtszeit in Wien, der Hauptstadt Österreichs. Kleinere Märkte sind zum Beispiel das Weihnachtsdorf vor dem Schloss Belvedere und der Adventsmarkt vor der Karlskirche auf dem Karlsplatz.

Den Winter genießen
Rund um die Hauptstadt sind auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Skigebiete eröffnet worden. Viele sind nur 1 – 2 Autostunden entfernt und bieten den Gästen im Winter ein heimeliges Vergnügen. Egal ob Langlauf oder Abfahrtsski, hier in den Gebieten wird alles angeboten, abends auch mit Flutlicht, so dass Sie die Nacht zum Tag machen können. Annaberg, Unterberg, Ötscher, Hochkar, Stuhleck und Semmering sind nur einige der beliebten Gebiete in der Region um Wien. Das nächste Skigebiet, was nur 70 km entfernt ist von der Hauptstadt und in weniger als einer Stunde erreichbar ist Unterberg mit 10 Pisten, 4 Skianlagen und jeder Menge Spaß auf rund 15 Pistenkilometern.

 

Eine Stadtrundfahrt lohnt sich
Wer einmal die Hauptstadt besucht, der sollte natürlich eine Stadtrundfahrt mitmachen. Hier sehen Sie die wohl berühmtesten Sehenswürdigkeiten, die der Stadt ihren Charme verleihen. Die beiden Schlösser Schönbrunn und Belvedere sind zwei Zeugnisse aus den letzten Jahrhunderten. Hier gibt es separate Führungen über das Gelände und einzigartige Eindrücke in den schönen Parks. Der Prater, ein ganzjähriger Rummel im Praterpark mit Riesenrad und anderen Attraktionen reizt zu jeder Jahreszeit. Vor allem am Abend gibt es hier jede Menge Lichter und viel zu entdecken. Mitten in der Stadt ragt er in die Höhe, der Stephansdom, das bekannteste Gotteshaus in Wien. Hier beginnt die Altstadt mit ihren Einkaufsstraßen. Auch das Hundertwasserhaus mit gegenüberliegender Galerie sollte auf einer Stadtrundfahrt angefahren werden. Im Stadtzentrum befinden sich die alte Hofreitschule, das Café Demel mit ihren bekannten Sachertorten und die Hofburg, der ehemaliger Sitz der Kaiserfamilie.
Auf der Webseite http://www.stadtrundfahrt.com/wien/ können Sie sich einen Überblick über das Wiener Stadtrundfahrt-Angebot verschaffen.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply » Log in