Subscribe RSS
Windmühlen säumen den Radweg auf Mallorca Okt 30

Mallorca ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Die Insel verheißt Urlaub, Sonne und Meer miteinander. Radfahren bringen wohl die wenigsten damit in Verbindung. Doch die spanische Insel ist ein gutes Ziel, um es mit dem Fahrrad zu erkunden. Besonders geführte Radreisen zeigen den Radfahrern auch die geheimen Ecken der Insel.
Wer die Ferieninsel nur mit Strand, Ballermann und lauten Touristen in Verbindung bringt, wird bei der Radreise von Velociped schnell merken, wie wenig er Mallorca kennt. Viele Radwege liegen küstennah und bieten ganz andere Ansichten der Insel.
Typische Windmühlen säumen den Weg. Die beiden schimmernden Salzseen bei Ses Salines wurden schon zu Römerzeiten zum Salzabbau genutzt. Sie sind ebenso sehenswert, wie der nahe Botanische Garten. Die dortige Natur ist von Menschenhand geschaffen, nicht so „Es Pontas“, die Naturbrücke in der Bucht von Cala Santanyi. Unweit davon liegt die berühmte Drachenhöhle von Porto Christo mit ihrem unterirdischen See und beeindruckenden Formationen aus Kalkstein. Die Naturschönheit Mallorcas hat viele Gesichter, die sich auf der Tour mit Velociped zeigen. Ob es der Vogelpark im Naturschutzgebiet ist, die malerischen Buchten oder die Fahrt durch Zitronen- und Orangenhaine, Mallorca zeigt eine ungeahnte Vielfalt. Als Radfahrer erschließt sich diese unmittelbar, besonders in Port Soller, dem schönsten Fischerdorf des Eilands oder in Fornalutx, das als schönstes Dorf in Spanien gilt.
Auf einer Radreise von Velociped über die spanische Insel darf ein Besuch der Hauptstadt nicht fehlen.

Palma de Mallorcas Wahrzeichen ist „La Seu“. Für diese 43 m hohe und 39 Meter breite Kathedrale lohnt es, vom Rad zu steigen. Gleich nebenan befindet sich der Königspalast. Wenn sich der müde Radler ausruhen muss, kann er in Playa de Palma am langen Sandstrand ins warme Meer steigen und die Muskeln lockern. Wer noch Energie besitzt, kann 10 km auf der Uferpromenade ohne anderen Verkehr bis fast nach Can Pastilla fahren.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply » Log in