Subscribe RSS
Wohlfühlen und Wiederkommen: Urlaub im Zillertal Okt 20

Es gibt nur wenige Worte, die das totale Wohlgefühl treffend beschreiben. Wenn ich an das Zillertal denke und an die Fülle der Annehmlichkeiten, die mir dort zuteilwerden, dann fallen mir eigentlich nur diese Buchstaben ein: Wunderbar! Denn dort, in diesem glücklichen Tal zwischen Wiesen, Wäldern und unter den Gletschern, wird das „W“ ganz großgeschrieben. Wellness – dieses Wort steht für Glück, Genuss und Geborgenheit. Mein Hotel im Zillertal ist wie geschaffen, um meine Lebensgeister zu wecken. Auch wenn es für mich lediglich ein Zuhause auf Zeit ist, so möchte ich doch immer wieder hier verweilen. Wohlfühlen und Wiederkommen – das ist für mich wie ein Programm.

Zimmer mit Terrasse im Hotel Mayrhofen
copyright: Elisabethhotel.com

Träumen im Liegestuhl, ein Glas des bekömmlichen weißen Weins in der Hand, dienstbare Geister in der Nähe und die Aussicht auf kulinarische Freuden am Abend! Mein Wellnesshotel im Zillertal ist für mich so etwas wie eine Quelle der Lebensfreude. Es ist der gesamte Umfang des Angebots, die Gastfreundschaft der Menschen in dieser wunderschönen Region und es sind die zahllosen Möglichkeiten, in diesem Hotel zu regenerieren – dies alles macht mich als Urlauber in Österreich dankbar und demütig.

Wandern und Wundern – eine großartige Mischung! Durch das Grün der Wiesen geht es auf Schusters Rappen hinauf zu den Almen und zu den gemütlichen Hütten. Und wenn ich mal im Tal bleiben möchte, dann begebe ich mich zuweilen auf den so genannten Barfußweg. Der führt über Kies, Steine, Rindenmulch und durch Wasserläufe. Für mich ist das ein Spaziergang durch einen Garten der Sinne. In manchen Hotels im Zillertal habe ich auch Kneipp-Becken gefunden, die die Durchblutung anregen.

Aussenansicht
copyright: Elisabethhotel.com

Zuhause, in meiner Heimat, habe ich Freunden von den tollen Erfahrungen des Aufenthalts in den Wellnesshotels im Zillertal berichtet. Von dem großen Panoramahallenbad mit Jetstream und Thalasso-Sprudel, von den Entspannungsbädern, wo es nach Rosenöl, Jasmin, Lavendel, Kamille, Heublumen oder Bergkräutern durftet. Und von den klassischen Massagen, die vor allem nach einem anstrengenden Tennismatch wohltuend sind. Die Sauna-Landschaft oder das Verweilen in der Dampfgrotte findet dann im Tuxer Eisbrunnen eine erfrischende Abkühlung.

Die Tage im Zillertal sind reich an Aktivitäten und Abwechslung. Mal radle ich gemächlich durch die Auen, dann wieder versuche ich mich auf einem Mountainbike. An mutigen Tagen habe ich mich auch schon per Paragleiter in die Lüfte begeben. Dem Golfspiel habe ich in der frischen Bergluft einen neuen Reiz abgerungen und sogar das Nordic Walking hat mir Freude bereitet. Ganz abgesehen vom Galadinner am Abend und vom Champagner-Rendezvous unter einem prächtigen Sternenhimmel. Infos unter
www.elisabthhotel.com.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply » Log in