Subscribe RSS
Erlebnis Wellnessurlaub Okt 30

Das Hotel Almesberger ist eines jener Wellnesshotels im Land, das die Gäste sehr häufig ein zweites Mal besuchen. Dies tun sie aus ganz einfachem Grund: im oberen Mühlviertel liegend verkörpert es das, was sich ein Wellnessurlauber von einem 4-Stern-Superior Wellnesshotel erhofft: zwei großzügig angelegte Wellness-Landschaften, die auf eine Gesamtfläche von 5.000m2 kommen, bieten hier angenehme Stunden im Pool, Whirlpool oder im Wildwasserkanal. Doch nicht nur der Indoorpool weiß zu überzeugen, auch der beheizte Außenpool lockt zahlreiche Gäste ins herrliche Nass. Inmitten einer großflächig angelegten Gartenlandschaft findet man viele Orte zum Erholen und Entspannen.

Wellnessurlaub im Hotel Almesberger

Entspannen – das ist das richtige Stichwort, welches auch für den Saunabereich zählt. Das Hotel Almesberger präsentiert auf seiner Website – Almesberger.at – sogleich sieben unterschiedliche Schwitzbereiche. Das schweißtreibende Vergnügen kann demnach nicht nur in finnischen Saunen mit eher trockener und heißer Luft, sondern auch in angenehm milder Umgebung – im Laconium – erlebt werden. In letzterem ist man mit komfortablen 40°C konfrontiert. Diese Sauna wirkt entschlackend und erlaubt den Gästen ein Relaxen wie im alten Rom: Hier haben die Wände, die Sitze und der Boden wohltuende 40°C. Dies erlaubt einen ausgedehnten Aufenthalt bis zu einer Stunde. Die entschlackende Wirkung setzt übrigens bereits nach 15-20 Minuten ein. Ein tolles Erlebnis ist auch die Vulkano-Sauna. Bei einem Aufguss kommt es zu einem kleinen Naturereignis: der Ausbruch des Vulkans heizt die Luft ordentlich auf, gleichzeitig dampft, raucht und pfaucht es in der Sauna. Während die Bänke erzittern wird es sehr heiß. Dieses Ereignis ist zu jeder halben und vollen Stunde mitzuerleben. Im Tepidarium hingegen kann man ein kreislaufschonendes Saunieren erleben. Hier kommt es zu angenehm warmen Momenten, die Entspannung und Regenerationsmöglichkeiten offenbaren. Diese Sauna ist demnach auch nicht ganz so heiß.

Empfehlenswert sind in den Wellnesshotels mit Sicherheit auch die Bäder. Auch im Hotel Almesberger.at findet man fünf unterschiedliche Wellnessbäder im Angebot. Das Kaiserbadl ermöglicht ein royales Bad bei Sonnenschein und Prosecco, das mit vitalen Badezusätzen wie Stutenmilch oder Steinöl anschließend für besonders weiche Haut sorgt. Würziger aber nicht minder attraktiv ist hier auch das Bierbottichbad. Die würzig duftenden Inhaltsstoffe beleben die Haut und regen sie zu angenehmer Durchblutung an. Danach sind Ruhepausen im Haferstroh-Himmelbett möglich. Auch dies wirkt belebend und verspricht eine gesunde Hautbehandlung.

Langlaufen Almesberger

Ein Grund für die zahlreichen Gästebuchungen im Hotel Almesberger.at sind auch die zahlreichen Wohlfühlmassagen. Hier können sowohl Candle-Light Massagen wie auch Techniken mit Raindrop oder Kräuterstempel erlebt werden. Für Männer sehr attraktiv ist die Segmentmassage, die besonders belastete Körperpartien wie Rücken und Nacken entspannen. Wohltuende Massagen, die ihren Ursprung im fernöstlichen Asien haben, stehen ebenfalls im Wellnessangebot. Hier ist die Thai-Rückenmassage, die Hot-Stone Therapie und die Klangschalenmassage zu erwähnen. Bei ersterer handelt es sich um eine Massage, bei der energetische und intensive Drucktechniken zur Anwendung kommen. Interessant ist auch die Hot Stone Therapie, bei welcher verhärtete Muskelpartien mittels angewärmter Basaltsteine massiert und gelockert werden können. Bei der Thai Yoga Massage ist der Wellnessgast im Unterschied zu den anderen Massagemethoden aufgefordert, selbst zur Stärkung und Entspannung beizutragen. Hier werden Körper und Geist mithilfe von Dehnungen ins Gleichgewicht gebracht. Tiefsitzende Blockaden werden so gelockert und gelöst. Ein Wellnessurlaub der Extraklasse ist mit allen diesen Angeboten möglich.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply » Log in